Broschüre „Informationen für Eltern von transgeschlechtlichen Kindern“

Jugendlichsein ist eigentlich schon schwer genug, aber trans*-Jugendliche haben es leider noch viel schwerer… aus diesem Grund ist von der Berliner Beratungsstelle „QUEER LEBEN“ (in Abstimmung mit dem Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend) eine neue Broschüre für Eltern … Weiterlesen →

Neue Weiterbildung Traumapädagogik und traumazentrierte Fachberatung startet im Dezember

Wir freuen uns, dass es nach der im Jahr 2015 abeschlossenen Weiterbildung ab Dezember 2017 wieder eine Weiterbildung „Traumapädagogik und traumazentrierte Fachberatung“ in Kiel geben wird, welche von Regina Sänger und Margarete Udolf vom Bremer Institut für Traumapädagogik geleitet wird. … Weiterlesen →

Zonta-Handtaschenvent war ein großer Erfolg !

Das diesjährige Zonta-Handtaschenevent am 04.11. war nicht nur für Handtaschenbegeisterte ein absolutes Highlight, sondern brachte dem Mädchenhaus auch einen tollen Spendenscheck in Höhe von 4.700 (!) Euro ein. Wir danken allen Taschenspender_innen und -käufer_innen und natürlich ganz besonders den Frauen … Weiterlesen →

Handtaschen-Event des Zonta-Club Kiel zugunsten des Mädchenhauses am 4.11.2016

Das Motto dieser Benefizaktion lautet: Handtasche sucht Liebhaberin. Die kleine Schwarze. Die mondäne Rote. Die coole Gelbe. Handtaschen kann Frau nie genug haben. Deshalb verwandelt sich der Salon „British Hairways“ in der Holtenauer Straße 59 (Hinterhof) in Kiel am Freitag, … Weiterlesen →

Kunstauktion zugunsten des Mädchenhauses Kiel bei Kunstmeile-Vernissage

Am Samstag wurde die diesjährige Kieler Kunstmeile offiziell eröffnet. Im Rahmen der Vernissage wurden Kunstwerke der beteiligten Künstlerinnen und Kunstwerke zugunsten des Mädchenhauses Kiel versteigert. Auktionator Andreas Mohr sabbelte wieder was das Zeug hielt und trug damit zu dem tollen … Weiterlesen →

KN-Artikel zum Thema „Frühehen“

Dieser Artikel greift ein wichtiges Thema auf, mit dem auch wir im Zusammenhang mit den angekommenen Flüchtlingen mehr zu tun haben. Da die betroffenen Mädchen sich hier meistens noch nicht auskennen geschweige denn über ihre Rechte informiert sind, ist es … Weiterlesen →