Flexible Hilfen / Hilfe im Alltag.

  • Brauchst Du Hilfe im Alltag?
    Also bei ganz normalen Sachen?
    Die man jeden Tag machen muss?

  • Kommst Du mit Deinen Eltern nicht klar?weinen-Maedchen-(c)Kassing

  • Hast Du Probleme? Und weißt nicht, was Du machen sollst?

Dann komm zu uns! Wir können Dir helfen!

Dafür gibt es die Flexiblen Hilfen.
flexibel bedeutet: beweglich.
Man bekommt die Flexiblen Hilfen so, wie man sie braucht.
Und wann man sie braucht.

Das können ganz verschiedene Hilfen sein.

Bei den Flexiblen Hilfen kommt eine Betreuerin zu Dir nach Hause.Beratung-Begleitung-(c)Kassing
Oder Ihr trefft Euch irgendwo anders .
Sie hilft Dir bei ganz vielen verschiedenen Sachen.

Zum Beispiel:

  • bei der Wohnungs-Suche,

  • beim Ausfüllen von Anträgen,Antrag-(c)Kassing

  • wenn Du Briefe von einem Amt oder einer Behörde bekommst.
    Dann erklärt sie Dir, was in dem Brief steht. Damit Du alles richtig verstehst.

  • beim Umgang mit Geld.

    Geld-1-(c)Kassing

    Zum Beispiel wie Du Dein Geld ausgibst.
    Damit es bis zum Monats-Ende reicht.

  • wenn Du Schulden hast.
    Und nicht weißt, wie Du das Geld zurück bezahlen kannst.

  • Wie Du die Tage gut einteilen kannst.
    Damit Du alle Aufgaben gut schaffst.

  • Wie Du mit anderen Menschen in Deiner Familie klar kommst.
    Besonders wenn Du Probleme mit Menschen aus Deiner Familie hast.

  • Und bei vielen anderen Sachen.

Die Flexiblen Hilfen kosten Geld.
Das Geld bezahlt das Jugend-Amt.

Deshalb muss man für die Flexiblen Hilfen zum Jugend-Amt gehen.
Und Jugend-Hilfe beantragen.

Eine Betreuerin vom Mädchen-Haus geht mit Dir dorthin.
Und hilft Dir bei dem Antrag.

Dann findet eine Besprechung statt.
Die Besprechung heißt Hilfe-Plan-Konferenz.

Bei der Besprechung sind verschiedene Personen dabei:

  • Du selbst,

  • Deine Betreuerin,

  • Mitarbeiterinnen vom Jugend-Amt,

  • Und vielleicht noch ein Erwachsener aus Deiner Familie.

In der Besprechung wird ein Hilfe-Plan für Dich gemacht.
In dem Hilfe-Plan steht drin, welche Hilfen Du brauchst.
Und wie die Betreuung sein soll.

Das Jugend-Amt muss ja sagen.
Man sagt auch:  Das Jugend-Amt muss die Flexible Hilfe für Dich beschließen. Dann bekommst Du die Flexible Hilfe.

Wir beraten Dich gerne.
Und erklären Dir alles.

Klick einfach hier: Kontakt.

Mehr Informationen über die Flexiblen Hilfen
findest du auch in unserem Falt-Blatt:

fexible_hilfen