Für den Erhalt und die Absicherung der Arbeit des Mädchenhauses ist der Verein auch auf Spenden angewiesen.

Die Finanzierungen der Angebote des Mädchenhauses sind in einem Zuwendungsvertrag (Anlauf- und Beratungsstelle) und Leistungsvereinbarungen (Zufluchtsstätte, Wohn- und Verselbständigungsgruppe und Flexible Hilfen) mit der Landeshauptstadt Kiel vereinbart. Die Landeshauptstadt Kiel erhält zurzeit einen festen Betrag von Seiten des Landes Schleswig-Holstein, um das Angebot der Zufluchtsstätte für Mädchen und junge Frauen aus ganz Schleswig-Holstein erreichbar zu machen.

Leider ist das Mädchenhaus Kiel in der Vergangenheit, ausgelöst durch schwierige Finanzverhandlungen mit den öffentlichen Geldgebern, immer wieder in seiner Existenz bedroht gewesen. Diese schwierigen Zeiten konnte das Mädchenhaus nur durch die Hilfe und finanzielle Unterstützung von außen und das hohe Engagement der Mitarbeiterinnen überstehen.

Darüber hinaus benötigt das Mädchenhaus immer wieder finanzielle Unterstützung, um den Mädchen und jungen Frauen, die sich in schwierigen, bedrohlichen und/oder belastenden Situationen befinden, adäquate Hilfen anbieten zu können. Die öffentlichen Mittel reichen hier oft nicht aus.

Spendenbutton-Webseite_300px

Mit ihren Spenden können, z.B.:

  • die Mädchenzimmer und Beratungszimmer renoviert werden
  • wichtige Anschaffungen getätigt werden, wie Möbel, Haushaltsgeräte,…
  • Freizeitaktivitäten wie Reiten, Ausflüge, o.ä. angeboten werden
  • Bücher, Musik, Spiele angeschafft werden
  • generell die Angebote des Mädchenhauses abgesichert werden

Das Spendenkonto des Mädchenhauses Kiel:

Mädchenhaus Kiel / Lotta e.V.

Konto-Nr. 65 012 453
BLZ  210 900 07 bei der Kieler Volksbank
IBAN: DE88 2109 00070065 012453
BIC: GENODEF1KIL

Wir freuen uns über jede Spende und stellen als gemeinnütziger Verein Spendenbescheinigungen aus.
Die Spenden sind steuerlich absetzbar.