Was Mädchen und Frauen immer brauchen…

kam heute mit dem Paketdienst an: 4 große Kartons gefült mit einem Jahresvorrat an Cosmea-Tampons, Binden und Slipeinlagen für unsere Mädchen und jungen Frauen in Zufluchtsstätte und WG – gespendet von der pelzgroup in Wahlstedt, die diese und andere Hygieneartikel produziert und vertreibt.

Jede Frau weiß wie wichtig und leider auch kostspielig diese Produkte sind. Umso mehr freuen wir uns über diese tolle praktische Spende.

Nicht nur, dass die Artikel vegan, biologisch und in Deutschland hergestellt sind, sie passen farblich auch noch perfekt zum Mädchenhaus Kiel 🙂

Vielen Dank an die Firma pelzgroup, dass Sie an uns gedacht haben.

Unter diesen Links gibt es mehr Informationen über die pelzgroup und Cosmea-Produkte.

„Wir sind Parität!“

…so lautet die neue Online-Plattform des Paritätischen Gesamtverbandes, auf der das Mädchenhaus Kiel jetzt auch mit einem Profil vertreten ist.

Auf dieser Seite soll die Vielfalt der Einrichtungen, die bundesweit im Paritätischen organisiert sind sichtbar werden.

Neben den Einrichtungsdaten gibt es auch viele Einblicke in die aktuellen Themen. Ein Besuch lohnt sich.

Danke für Mund-Nasen-Schutzmasken-Spende!

In der Beratung und Jugendhilfe können wir natürlich nicht so einfach Homeoffice machen, sondern arbeiten face-to-face mit den Mädchen. Ein Behelfsmundschutz ist daher sinnvoll. Und auch die Mädchen benötigen einen, um Bus fahren und einkaufen gehen zu können.

Aber wie viele soziale Einrichtungen haben auch wir Probleme an Mund-Nasen-Schutzmasken zu gelangen. Die bestellten Masken sind leider noch nicht geliefert worden und wir können nur hoffen, dass sie überhaupt ankommen.

Umso mehr haben wir uns jetzt gefreut, als die Ratsfrau Anna-Lena Walczak uns spontan über 50 bunte selbstgenähte Behelfsmasken vorbeigebracht hat, die sie gemeinsam mit einer Gruppe fleißiger Frauen ehrenamtlich genäht hat um sie sozialen Einrichtungen zukommen zu lassen.

Wir bedanken uns sehr für diesen tollen Einsatz und wünschen allen weiterhin Gesundheit und dass wir bald schon wieder gefahrlos ohne Masken laufen können. (Obwohl…die sind so hübsch, dass wir bestimmt bald gar nicht mehr „ohne“ auf die Straße wollen)

Hinweis in Sachen Corona…

Solange wir keine anderweitigen Anweisungen seitens der Landesregierung bzw. Stadtverwaltung erhalten bleibt unsere Anlauf- und Beratungsstelle besetzt und im Bedarfsfall ansprechbar.

Wir möchten jedoch um Verständnis bitten, dass wir aus Sicherheitsgründen bei Beratungen auf jeden sonst üblichen Kontakt z.B. das Händeschütteln verzichten und um das Einhalten eines Sicherheitsabsandes achten.

Außerdem möchten wir darum bitten, uns für persönliche Beratungen nur in wichtigen Fällen und ohne das Auftreten von Krankheitssymptomen aufzusuchen. Wenn möglich sollte auf Telefongespräche ausgewichen werden…auch da lässt sich bereits einiges klären.

Telefonnummer: 0431-805 8881

Wir hoffen, dass sich die Lage bald wieder normalisieren wird.

Bis dahin heißt es „gesund bleiben“!

„Tabu“ – neue Anlaufstelle mit Schwerpunkt FGM/C

FGM/C steht für „Female Genital Mutilation/Cutting“, eine rituelle Beschneidung bei Mädchen und Frauen. Alle 11 Sekunden wird ein Mädchen weltweit diesem Ritual ausgesetzt. Selbst in Deutschland leben mindestens 50.000 Opfer und es gibt eine hohe Dunkelziffer der Gefährdeten.

In Kiel gibt es jetzt endlich eine neue Anlaufstelle für Frauen rund um die Themen Gesundheit und FGM/C.

Auf der Internetseite der Diakonie Altholstein fiinden sich weitere Informationen.

2.500,- € Spende vom Zonta-Club Kiel

Am 27.10.2019 fand im Schauspielhaus anlässlich des 20-jährigen Bestehens des Zonta-Clubs Kiel ein Benefizkonzert mit dem Trio Damase statt. (siehe Beitrag). Der Erlös sollte zu gleichen Teilen dem Frauenhaus Kiel und dem Mädchenhaus Kiel zugute kommen.

Am 29.02.2020 fand nun die feierliche Scheckübergabe statt und jede Einrichtung konnte sich über tolle 2.500 € freuen.

Weiterlesen

Danke an die Rebekka-Loge zur Kieler Förde !

Bereits im Oktober 2019 bekamen wir anlässlich unserer 30-Jahr-Feier einen tollen Scheck über 5000,-€ von der Rebekka-Loge zur Kieler Förde überreicht.

Dies ermöglicht uns viele wichtige Anschaffungen für die Zufluchtsstätte sowie Ausflüge und Aktionen mit den Mädchen, die leider sonst nicht realisierbar wären.

Wir bedanken uns sehr herzlich – auch im Namen aller Mädchen, die bei uns betreut werden – für das großartige Engagement der Frauen der Rebekka-Loge.

Weitere Informationen über die Geschichte und Ziele der Rebekka-Loge gibt es auf der Webseite des Odd-Fellows-Ordens.

„Gewalt kommt nicht in die Tüte !“

Wer am 25.11.2019 den CITTI-Park betrat bekam eine Tüte mit einem der 4000 leckeren von der Firma Steiskal gespendeten Brötchen in die Hand gedrückt. Und da selten etwas so einfach verschenkt wird kam es zu vielen interessanten Gesprächen rund um unsere Aktion. Denn „Gewalt kommt nicht in die Tüte !“ lautete wieder das Motto der diesjährigen Brötchentüten-Aktion anlässlich des Internationalen Tages gegen Gewalt an Frauen.

Weiterlesen