„Lecker + Locker“ im Mädchenhaus 2020

Alle 3 Monate Mittwochs geht es in der Beratungsstelle lecker und locker zu und das jetzt schon das vierte Jahr !

Wir freuen uns immer, wenn wir den Mädchen und jungen Frauen, die wir im Mädchenhaus eine Weile begleitet haben irgendwann irgendwo wieder begegnen, von ihnen hören, wie es ihnen jetzt geht und wie es für sie nach der Zeit im Mädchenhaus weitergegangen ist…

Das wollen wir nicht mehr dem Zufall überlassen, und haben deshalb mit „Lecker + Locker“  viermal im Jahr einen zusätzlichen Anlass geschaffen, einfach mal wieder im Mädchenhaus reinzuschauen und sich bei einem leckeren Essen in lockerer Atmosphäre wiederzusehen.

Eingeladen sind ehemalige betreute Mädchen und junge Frauen aus Zufluchtsstätte, Mädchen-WG und Flexibler Hilfe, aber auch Mädchen, die aktuell noch in der WG wohnen oder ambulant in der Anlauf- und Beratungsstelle betreut werden. Eine Freundin darf auch gerne mitgebracht werden.

„Lecker + Locker“ ist kostenlos und findet immer in der Beratungsstelle in der Holtenauer Straße 127 statt. Wir kochen einfache, aber leckere Gerichte.

Die Termine für das Jahr 2020 stehen schon fest und sind auf dem Flyer und im Veranstaltungskalender zu finden.

Für die Planung ist es leichter, wenn ihr euch anmeldet, aber wir freuen uns auch über spontane Teilnahme.

Anmeldung unter:  kontakt@maedchenhaus-kiel.de oder Tel: 0431-805 888 1

Hier geht es zum Flyer, der gerne weitergegeben oder weitergesendet werden darf.

„Lecker + Locker“ im Mädchenhaus 2020

Alle 3 Monate Mittwochs geht es in der Beratungsstelle lecker und locker zu und das jetzt schon das vierte Jahr !

Wir freuen uns immer, wenn wir den Mädchen und jungen Frauen, die wir im Mädchenhaus eine Weile begleitet haben irgendwann irgendwo wieder begegnen, von ihnen hören, wie es ihnen jetzt geht und wie es für sie nach der Zeit im Mädchenhaus weitergegangen ist…

Das wollen wir nicht mehr dem Zufall überlassen, und haben deshalb mit „Lecker + Locker“  viermal im Jahr einen zusätzlichen Anlass geschaffen, einfach mal wieder im Mädchenhaus reinzuschauen und sich bei einem leckeren Essen in lockerer Atmosphäre wiederzusehen.

Eingeladen sind ehemalige betreute Mädchen und junge Frauen aus Zufluchtsstätte, Mädchen-WG und Flexibler Hilfe, aber auch Mädchen, die aktuell noch in der WG wohnen oder ambulant in der Anlauf- und Beratungsstelle betreut werden. Eine Freundin darf auch gerne mitgebracht werden.

„Lecker + Locker“ ist kostenlos und findet immer in der Beratungsstelle in der Holtenauer Straße 127 statt. Wir kochen einfache, aber leckere Gerichte.

Die Termine für das Jahr 2020 stehen schon fest und sind auf dem Flyer und im Veranstaltungskalender zu finden.

Für die Planung ist es leichter, wenn ihr euch anmeldet, aber wir freuen uns auch über spontane Teilnahme.

Anmeldung unter:  kontakt@maedchenhaus-kiel.de oder Tel: 0431-805 888 1

Hier geht es zum Flyer, der gerne weitergegeben oder weitergesendet werden darf.

„Lecker + Locker“ im Mädchenhaus 2020

Alle 3 Monate Mittwochs geht es in der Beratungsstelle lecker und locker zu und das jetzt schon das vierte Jahr !

Wir freuen uns immer, wenn wir den Mädchen und jungen Frauen, die wir im Mädchenhaus eine Weile begleitet haben irgendwann irgendwo wieder begegnen, von ihnen hören, wie es ihnen jetzt geht und wie es für sie nach der Zeit im Mädchenhaus weitergegangen ist…

Das wollen wir nicht mehr dem Zufall überlassen, und haben deshalb mit „Lecker + Locker“  viermal im Jahr einen zusätzlichen Anlass geschaffen, einfach mal wieder im Mädchenhaus reinzuschauen und sich bei einem leckeren Essen in lockerer Atmosphäre wiederzusehen.

Eingeladen sind ehemalige betreute Mädchen und junge Frauen aus Zufluchtsstätte, Mädchen-WG und Flexibler Hilfe, aber auch Mädchen, die aktuell noch in der WG wohnen oder ambulant in der Anlauf- und Beratungsstelle betreut werden. Eine Freundin darf auch gerne mitgebracht werden.

„Lecker + Locker“ ist kostenlos und findet immer in der Beratungsstelle in der Holtenauer Straße 127 statt. Wir kochen einfache, aber leckere Gerichte.

Die Termine für das Jahr 2020 stehen schon fest und sind auf dem Flyer und im Veranstaltungskalender zu finden.

Für die Planung ist es leichter, wenn ihr euch anmeldet, aber wir freuen uns auch über spontane Teilnahme.

Anmeldung unter:  kontakt@maedchenhaus-kiel.de oder Tel: 0431-805 888 1

Hier geht es zum Flyer, der gerne weitergegeben oder weitergesendet werden darf.

„Lecker + Locker“ im Mädchenhaus 2020

Alle 3 Monate Mittwochs geht es in der Beratungsstelle lecker und locker zu und das jetzt schon das vierte Jahr !

Wir freuen uns immer, wenn wir den Mädchen und jungen Frauen, die wir im Mädchenhaus eine Weile begleitet haben irgendwann irgendwo wieder begegnen, von ihnen hören, wie es ihnen jetzt geht und wie es für sie nach der Zeit im Mädchenhaus weitergegangen ist…

Das wollen wir nicht mehr dem Zufall überlassen, und haben deshalb mit „Lecker + Locker“  viermal im Jahr einen zusätzlichen Anlass geschaffen, einfach mal wieder im Mädchenhaus reinzuschauen und sich bei einem leckeren Essen in lockerer Atmosphäre wiederzusehen.

Eingeladen sind ehemalige betreute Mädchen und junge Frauen aus Zufluchtsstätte, Mädchen-WG und Flexibler Hilfe, aber auch Mädchen, die aktuell noch in der WG wohnen oder ambulant in der Anlauf- und Beratungsstelle betreut werden. Eine Freundin darf auch gerne mitgebracht werden.

„Lecker + Locker“ ist kostenlos und findet immer in der Beratungsstelle in der Holtenauer Straße 127 statt. Wir kochen einfache, aber leckere Gerichte.

Die Termine für das Jahr 2020 stehen schon fest und sind auf dem Flyer und im Veranstaltungskalender zu finden.

Für die Planung ist es leichter, wenn ihr euch anmeldet, aber wir freuen uns auch über spontane Teilnahme.

Anmeldung unter:  kontakt@maedchenhaus-kiel.de oder Tel: 0431-805 888 1

Hier geht es zum Flyer, der gerne weitergegeben oder weitergesendet werden darf.

Aber ihr seid doch gleichberechtigt?! Warum wir Feminismus heute immer noch brauchen.

Tampons kosten jetzt weniger, es gibt extra Saunazeiten nur für Frauen und in vielen Betrieben gibt es schon Gleichstellungsbeauftragte. Aber trotzdem fordern “die Frauen” noch Gleichberechtigung? Gleichberechtigt? Sind sie doch!” – “Frauen* verdienen im Schnitt 7% weniger als ihre männlichen Kollegen für dieselbe Tätigkeit und mit derselben Qualifikation. Sie haben weniger Freizeit und müssen sich oft noch für ihren Kleidungsstil rechtfertigen (“Der Rock ist viel zu kurz!”). Nach wie vor erleben viele Frauen* Gewalt und Belästigungen, Ausgrenzungen und Anfeindungen aufgrund ihres Geschlechts. Sind wir also wirklich alle gleichberechtigt?

Sind bisherige Gleichstellungsmaßnahmen schon der große Fortschritt oder doch nur ein Tropfen auf dem heißen Stein? Vor welchen Herausforderungen stehen wir auch in 2020 noch? Zusammen mit der bekannten Autorin Julia Korbik (“Stand Up!” oder “Oh, Simone”) machen wir uns auf die Suche nach Antworten. Mit weiteren Gästen wollen wir in einer Talkrunde ins Gespräch kommen. Als weitere Gesprächspartnerinnen haben zugesagt:
• Helga Rausch, die Gleichstellungsbeauftragte der Stadt Kiel
• Michaela Peschel, Autonomen Mädchenhaus
• Sophia Schiebe, stellvertretende SPD-Landesvorsitzende

Alle Interessierten sind herzlich eingeladen, zuzuhören und ihre eigenen Fragen mitzubringen.

Ort: Christian-Albrechts-Platz 3 (CAP3), Hörsaal 1

Lecker + Locker 2019

„Lecker + Locker“ geht jetzt jetzt schon in die dritte Runde….

Wir freuen uns immer, wenn wir den Mädchen und jungen Frauen, die wir im Mädchenhaus eine Weile begleitet haben irgendwann irgendwo wieder begegnen, von ihnen hören, wie es ihnen jetzt geht und wie es für sie nach der Zeit im Mädchenhaus weitergegangen ist…

Das wollen wir nicht mehr dem Zufall überlassen, und haben deshalb mit „Lecker + Locker“  viermal im Jahr einen zusätzlichen Anlass geschaffen, einfach mal wieder im Mädchenhaus reinzuschauen und sich bei einem leckeren Essen in lockerer Atmosphäre wiederzusehen.

Eingeladen sind ehemalige betreute Mädchen und junge Frauen aus Zufluchtsstätte, Mädchen-WG und Flexibler Hilfe, aber auch Mädchen, die aktuell noch in der WG wohnen oder ambulant in der Anlauf- und Beratungsstelle betreut werden. Eine Freundin darf auch gerne mitgebracht werden.

„Lecker + Locker“ ist kostenlos und findet immer in der Beratungsstelle in der Holtenauer Straße 127 statt. Wir kochen einfache, aber leckere Gerichte.

Die Termine für das Jahr 2019 stehen schon fest und sind auf dem Flyer und im Veranstaltungskalender zu finden.

Für die Planung ist es leichter, wenn ihr euch anmeldet, aber wir freuen uns auch über spontane Teilnahme.

Anmeldung unter:  kontakt@maedchenhaus-kiel.de oder Tel: 0431-805 888 1

Hier geht es zum Flyer, der gerne weitergegeben oder weitergesendet werden darf.

Gewalt kommt nicht in die Tüte !

Wie jedes Jahr erinnert der Arbeitskreis gegen Gewalt an Frauen gemeinsam mit Verteter_innen aus Politik, Verwaltung und weiteren engagierten Frauen und Verbänden mit der landesweiten Brötchentütenaktion an das Thema Gewalt gegen Frauen und Mädchen.

Zu diesem Zweck werden am Montag, 25.11.2018 ab 14.30 Uhr im CITTI-Park-Kiel (Rolltreppe am Haupteingang) 4000 von der Firma Steiskal gespendete Brötchen in entsprechend bedruckten Tüten verteilt.
Kiels Oberbürgermeister Ulf Kämpfer wird um 14.30 Uhr ein Grußwort sprechen und anschließend die Aktion wieder Atatkräftig unterstützen.

30 Jahre – und kein bisschen leise! Das Mädchenhaus Kiel feiert am 25.10.2019

Wer hätte das gedacht ?!
In diesem Jahr wird das Mädchenhaus Kiel tatsächlich schon 30 Jahre alt !

Das muss natürlich gefeiert werden. Und zwar am 25.10.2019 gleich doppelt:

Am Vormittag mit einer (offiziellen) Veranstaltung im musiculum Kiel und am Nachmittag im Rahmen eines Tages der Offenen Tür in der Anlauf- und Beratungsstelle in der Holtenauer Str. 127.

Wir freuen uns über alle, die mit uns feiern wollen !

Hier geht es zur vollständigen Einladungskarte (incl. Anmeldebogen für die Vormittagsveranstaltung).

 

„Bonnie & Bonnie“: Filmpreview im Pumpe-Kino anlässlich unseres 30-jährigen Bestehens

Anlässlich unseres 30-jährigen Bestehens zeigt das Kommunale Kino in der Pumpe im Oktober 2 Geburtstagsfilme für uns:

Die 16-jährige Albanerin Yara und die 18-jährige Deutsche Kiki sind Hals über Kopf ineinander verliebt und kämpfen gegen alle intoleranten sowie wohl gemeinten gesellschaftlichen und familären Widerstände für ihre gemeinsame Beziehung. Das ist gar nicht so einfach in der verklemmten niedersächischen Provinz. Kiki braucht Yara, hat sie doch schon so viel in ihrer kriminellen Vergangenheit durchgemacht. Nur die Albanerin kann ihr Halt geben. Doch es ist gerade Yaras muslimische Familie, die absolut gegen die lesbische Liebe ihrer Tochter ist. Yara und Kiki wollen sich ihre Freiheit und ihr Recht auf Glück aber nicht nehmen lassen und so werden sie als Bonnie und Bonnie die weibliche Version ihrer freiheitsliebenden Vorbilder Bonnie und Clyde. Sie beginnen, zu klauen und auf die schiefe Bahn zu geraten, um so ihre wilde Flucht zu finanzieren. Dabei werden sie von Yaras Bruder verfolgt, der stinksauer ist. Yara und Kiki sind sich jedoch sicher, dass ihre gemeinsame Liebe stärker sein wird.

Regie: Ali Hakim (2019)

FSK: freigegeben ab 16 J.

Hier geht es zum ganzen Oktober-Programm des Kommunalen Kinos in der Pumpe

„Female Pleasure“: Filmveranstaltung im Pumpe-Kino anl. unseres 30-jährigen Bestehens

Anlässlich unseres 30. Bestehens zeigt das Pumpe-Kino im Oktober 2 Geburtstagsfilme für uns:

„#Female Pleasure“ begleitet fünf mutige, starke, kluge Frauen aus den fünf Weltreligionen und zeigt ihren erfolgreichen, risikoreichen Kampf für eine selbstbestimmte weibliche Sexualität und für ein gleichberechtigtes, respektvolles Miteinander unter den Geschlechtern.
Bewegend, intim und zu jedem Zeitpunkt positiv vorwärtsgewandt schildert „#Female Pleasure“ die Lebenswelten von Deborah Feldman, Leyla Hussein, Rokudenashiko, Doris Wagner und Vithika Yadav und ihrem Engagement für Aufklärung und Befreiung in einer hypersexualisierten, säkularen Welt.

Regie: Barbara Miller

FSK: freigegeben ab 12 J.

Im Anschluss findet noch ein Filmgspräch statt.

„Female-Pleasure“-Filmtrailer auf youtube

Hier geht es zum ganzen Oktober-Programm des Kommunalen Kinos in der Pumpe

Selbstverletzendes Verhalten – Ursachen u. Unterstützungsmöglichkeiten im päd. Alltag

Alltäglicher Umgang mit Jugendlichen, die sich selbst verletzen stellt pädagogische Fachkräfte vor große Herausforderungen. Damit die betroffenen Mädchen und Jungen adäquat unterstützt werden können, ist es notwendig die vielfältigen Ursachen und Funktionen selbstverletzenden Verhaltens in ihrer Dynamik zu verstehen. Basierend auf der theoretischen Wissensgrundlage bekommen die Teilnehmenden die Gelegenheit, sich mit Risikoeinschätzung, hilfreichen Kriseninterventionen sowie langfristigen Stabilisierungsmöglichkeiten auseinanderzusetzen. Ziel der Fortbildung ist, mehr Sicherheit im Umgang mit nichtsuizidalem selbstverletzendem Verhalten (NSVV) bei Kindern und Jugendlichen zu entwickeln.

Anregungen für die Selbstfürsorge der Fachkräfte runden die Fortbildung ab.

Weitere Informationen und das Anmeldeformular gibt es im Veranstaltungsflyer.